Warum ausgerechnet TANZen?!

Alle, die schon TANZen, sagen: „Weil’s Spaß macht!“ Was wir Ihnen beweisen, sobald Sie zu uns kommen. Doch es gibt noch mehr gute Gründe fürs Tanzen …

 

Der Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen hat es in seiner ARD-Sendung „Quiz des Menschen“ im September verkündet: „Wer regelmäßig TANZt, senkt um unglaubliche 76 Prozent die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer (Altersdemenz) zu erkranken!“

 

Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft zeigen: Wer regelmäßig TANZt, lebt gesünder und glücklicher. Folgende Erklärungen führen die Forscher dafür an, nachdem sie nun entschlüsselt haben, warum rhythmische Bewegungen zu Musik selbst Antidepressiva und Co. ersetzen können – und damit belegen, dass TANZen nicht nur Spaß macht, sondern wie Medizin auf den Körper wirkt.

Schritte, Drehungen und Körperhaltung müssen auf die Zehntelsekunde genau auf den Rhythmus abgestimmt werden, und das wiederum aktiviert die Schaltstellen im Gehirn (Synapsen) gleichzeitig an mehreren Orten. Diese Höchstleistung beugt nachweislich einer Demenz vor – also dem Verlust von Nervenzellen, die für das Gedächtnis, Denkvermögen und die Sprache verantwortlich sind. Und dabei genügt bereits ein einfacher Walzer, um neue Zellen im Gehirn entstehen zu lassen.

Legen Sie dann richtig los beim Tanzen, steigt außerdem die Pulsfrequenz auf 120 bis 130 – ein perfekter Wert zur Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems. Studien dokumentieren, dass Sie mit zweimal pro Woche 90 Minuten Tanzen Herzschlag, Blutdruck und Atmung positiv beeinflussen können.

 

Warum macht TANZen glücklich?

Die rhythmischen Bewegungen zu vertrauter Musik lassen den Körper Glückshormone (Endorphine) ausstoßen, und zwar unmittelbar. Beim Joggen beispielsweise geschieht das erst nach einer Stunde. Die körpereigenen „Drogen“ sorgen dafür, dass Sie sich nach dem Tanzen entspannt und zufrieden fühlen. Schlechte Laune hat also keine Chance!

Und wer bei diesem Freizeitvergnügen auf seine Haltung achtet, verbessert nachweislich Koordination und Körperbeherrschung. Da Bänder und Sehnen besser durchblutet werden, schützt Tanzen außerdem die Gelenke.

Positiver Nebeneffekt: Bei der Bewegung üben Muskeln einen Reiz auf die Knochen aus – Knochenmasse wird aufgebaut. Gleichzeitig wird der Muskel gestärkt und gibt den Knochen so zusätzlichen Halt.

 

Also, wenn Sie glücklich und gesund sein möchten, buchen Sie jetzt Ihren TANZkurs bei uns, und wir zeigen Ihnen, dass ausnahmslos jeder TANZen und dabei Spaß haben kann.

 

TANZ Zentrum im Tal
Tal 16
80331 München
Telefon: 089 - 299 246
Telefax: 089 - 291 3410
info@tanzzentrum.info

Bürozeiten:

Montag 17.00 - 20.00 Uhr
Dienstag 18.00 - 20.00 Uhr
Donnerstag 15.30 - 18.30 Uhr
Freitag 17.00 - 20.00 Uhr

 

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.